Einzelarbeiten

40 Beiträge

Fotoarbeiten, zusammengestellt nach Themen

Industrial Stills #05 – Art Deco im Kontrollraum

Zu Zeiten, als form follows fuction noch nicht als Mantra für Industriedesign galt,  wurde das Braunkohlenkraftwerk Plessa im Süden Brandenburgs errichtet. Es ist damit nicht nur eines der ältesten, im Originalzustand erhaltenen Kohlekraftwerke. Plessa steht auch für die Sorgfalt und den Aufwand, der damals betrieben wurde, die Bedeutung dieser „Industrie-Kathedralen“ für die damalige Gesellschaft auch optisch erlebbar zu machen. Weiterlesen

Tanz den Holo – Kunst in der Waschkaue

Eine Perfomerin interagiert mit dem Holgramm eines Tänzers und reagiert auf dessen Bewegungen. Das Ongoing Project, das die rumänische Performance-Künstlerin Alexandra Pirici im Juni diesen Jahres in der ehemaligen Waschkaue der Kokerei Hansa in Dortmund entwickelt hat, bezieht seine Faszination aus dem Zusammenspiel eines echten Menschen mit einem virtuellen Körper in einer surrealen Kulisse. Weiterlesen

Ein Jahr Blickdicht|Fotografie – Ein Grund zum Feiern

Vor einem Jahr, am 25. Juli 2018, ist Blickdicht|Fotografie online gegangen. Danke allen regelmäßigen Besuchern für ihre Treue und ein herzliches Willkommen denjenigen, die diese Seite erst jetzt kennen lernen. Ich freue mich immer über Kommentare, Lob und Kritik per Kontaktlink unten auf der Seite. Weiterlesen

Industrial Stills #04 – Harte Kontraste in der Kokerei Hansa

Wenn die grelle Sommersonne durch die großen Fenster der Turbinenhalle der ehemaligen Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde scheint, zeichnet sie harte Schatten auf die fünf riesigen Dampfmaschinen, die dort stehen. Durch den starken Kontrast von Licht und Schatten werden die Formen der stählernen Giganten aufgelöst und  Details hervorgehoben, Strukturen verstärkt und Perspektiven verschoben. Weiterlesen

Blaue Stunde – Im Düsseldorfer Medienhafen

Bei der Umgestaltung des alten Rheinhafens in Düsseldorf  wurde statt der sonst üblichen Flächensanierung Grundstück für Grundstück individuell entwickelt und von renommierten internationalen Architekten den Bedüfnissen der neuen Besitzer angepaßt. Entstanden ist dabei eine Vielzahl von architektonisch höchst unterschiedlichen Gebäuden. Weiterlesen

James-Simon-Galerie – Das neue Foyer der Museumsinsel

Mit der James-Simon-Galerie bekommt die Berliner Museumsinsel endlich ein repräsentatives Foyer, von dem aus zukünftig alle fünf weltberühmten Museen zugänglich sein werden. Ein solches Besucherzentrum mit Garderoben, Shop, Vortragssaal und Restaurant hatte bislang gefehlt. Weiterlesen

In Orbit – Schwerelos über der Kunst

Im K21, der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf, schwebt in 25 Meter Höhe die riesige Rauminstallation in orbit des Berliner Künstlers Tomás Saraceno. Auf transparenten Stahlnetzen können sich Wagemutige auf mehreren Ebenen zwischen fünf luftgefüllten „Sphären“, gewaltigen verspiegelten Ballons, frei bewegen und das Gefühl von Schwerelosigkeit und Leichtigkeit erleben. Weiterlesen

Teststrecke auf dem Dach – Die ehemaligen Fiat-Werke in Turin

Um die Fahrzeuge, die in den Fabrikhallen in den unteren Etagen gebaut wurden, sofort testen zu können, errichtete Fiat-Gründer Giovanni Agnelli auf dem Dach des gewaltigen Fabrikkomplexes im Turiner Stadtteil Lingotto einen ein Kilometer langen Rundkurs als Teststrecke. Von 1923 bis 1982 wurden hier Fahrzeuge gebaut und probegefahren. Weiterlesen

Industrial Stills #03 – Heinrichshütte Hattingen

Es ist eine verborgene Schönheit, die man erst entdecken muss. Das Gewirr von Rohrleitungen, ein 55 Meter hoher Hochofenkomplex, lange Reihen alter Kontrollinstrumente und immer wieder Durch- und Ausblicke auf die 150 Jahre alte Industriearchitektur offenbaren eine besondere Ästhethik, die weitab von der Funktionalität heutiger Industriebetriebe eine ganz andere Seite der Industrialisierung zeigt. Weiterlesen