Industrial Stills #05 – Art Deco im Kontrollraum

Zu Zeiten, als form follows fuction noch nicht als Mantra für Industriedesign galt,  wurde das Braunkohlenkraftwerk Plessa im Süden Brandenburgs errichtet. Es ist damit nicht nur eines der ältesten, im Originalzustand erhaltenen Kohlekraftwerke. Plessa steht auch für die Sorgfalt und den Aufwand, der damals betrieben wurde, die Bedeutung dieser „Industrie-Kathedralen“ für die damalige Gesellschaft auch optisch erlebbar zu machen. Im Kontrollraum finden sich Art Deco- und Bauhaus-Elemente, die Maschinenhallen sind weit mehr als reine Funktionsräume und selbst die Armaturen an den Schaltpulten sind aufwändig und ästhetisch ansprechend gestaltet. Lediglich der Tatsache, dass das Kraftwerk bereits zu DDR-Zeiten unter  Denkmalschutz gestellt wurde, ist es zu verdanken, dass wir heute noch Einblicke in diese verlorene Industriekultur bekommen können.

 

 

error: Content is protected !!