Chill Out-Station Teufelsberg

Ein Relikt des Kalten Krieges, die Abhörstation Teufelsberg in Berlin. Von hier aus kontrollierten die Alliierten im Kalten Krieg den Funkverkehr des Ostblocks, zuletzt war es eine angesagte Chill Out-Location für Berliner und ihre Besucher und ein Freiraum für StreetArt-Künstler. Gelegen mitten im Wald auf einem ehemaligen Trümmerberg, war die Station lange ein Lost Place, den Firmen für ihre Veranstaltungen buchen konnten und wo junge Leute beim Chillen abhingen. Heute sind große Teile des verfallenen Geländes gesperrt. Die Fotos stammen aus dem Jahr 2017, als der Zugang zu den meisten Gebäuden noch möglich war.