Ciò che rimane dell’estate

Was vom Sommer bleibt  war der Titel meiner Einzelausstellung im Weinladen Autos & Weine in Berlin-Schöneberg vom 17. November 2017 bis 22. Januar 2018. Entstanden ist die Fotoserie in Italien, auf der Sorrent-Halbinsel, als zufällige „Entdeckung“ während eines Urlaubs. Die Cabine der Ferienanlage Riviera di Marcigliano sind allerdings auch zu ungewöhnlich, um achtlos an ihnen vorbei zu gehen. Weil an der steilen Felsküste kein Platz für Sandstrand ist, haben sich die Bewohner einen schmalen Streifen Betonstrand geschaffen, um ins Wasser gehen zu können.
Für die zu jedem italienischen Strandbad gehörenden Kabinen, meist handelt es sich um Holzhäuschen oder Zelte, fehlt in Marcigliano der Platz. Deshalb sind dort die Cabine in die Felsen gehauen und teilweise über Gänge und Stufen von den darüber liegenden Apartments erreichbar. Verschlossen sind sie mit massiven Gittertüren, durch die Wasser und Wind im Herbst und Winter ungehindert eindringen und wieder abfließen können.
Die Momentaufnahmen wecken Erinnerungen an unbeschwerte Zeiten, an längst vergangene Urlaube, die sich in den zurückgelassenen Strandutensilien manifestieren. Jetzt sind sie Wind und Wellen ausgesetzt, bis zum nächsten Sommer, wenn Schwimmring, Liegestuhl und Gummiboot wieder gebraucht werden.

 

error: Content is protected !!