Insolvenz #02

Lerstehende Geschäftsräume und Läden sind oft Zeugen geplatzter Träume und gescheiterter Ideen. Im Zustand der Auflösung, ohne Einrichtung und Waren, aber noch nicht vollständig ausgeräumt und „besenrein“ übergeben, entwickeln sie ihre ganz eigene Ästhetik – weit entfernt von den Versprechungen der bunten Warenwelt, für die sie vorher standen. Weiterlesen

13 Faden tief – Ein kurzer Besuch im Hamburger Elbtunnel

13 Faden, oder 24 Meter tief unter der Norderelbe gelegen, verbindet der alte Elbtunnel die Hamburger City mit den Hafenanlagen von Steinwerder am westlichen Elbufer. Gebaut Anfang des vergangenen Jahrhunderts zur Bewältigung der Verkehrsströme der wachsenden Industrie- und Hafenmetropole, ist der Elbtunnel heute ein nach wie vor von Hamburgern und Touristen genutztes Industriedenkmal, das einen Besuch allemal lohnt. Weiterlesen

Unterwegs in der Prignitz – Die letzten Spuren des Winters

Karge Landschaften und dünne Besiedlung sind die Kennzeichen der Prignitz, einer der ältesten Kulturräume der Mark Brandenburg. Die landwirtschaftlich geprägte Region liegt genau zwischen den Metropolen Hamburg und Berlin, ist aber doch weit genug entfernt, um von großstädtischer Hektik verschont zu bleiben und Entschleunigung vom Alltag zu bieten. Weiterlesen

Die Essenz der Fotografie #02 – Licht und Schatten

Licht und Schatten sind in der Fotografie wesentliche technische Elemente, um Emotionen zu wecken. Selbst wenig spannende Motive können durch den gezielten Einsatz von Licht aufgewertet werden, sie werden sozusagen ins rechte Licht gebracht. Spannung entsteht vor allem aber durch die dunklen Partien, die Schatten. Weiterlesen

Alte Kameraden – Tiranas Relikte aus sozialistischer Zeit

Im Hinterhof der Nationalgalerie, im Zentrum Tiranas, warten die Statuen von Stalin, Lenin, Hoxha und anderer sozialistischer Helden auf bessere Zeiten, bzw. darauf, dass über ihr Schicksal entschieden wird. Und im Museum selbst gibt es einen Saal, der ganz den Werken aus der Zeit des sozialistischen Realismus gewidmet ist. Weiterlesen

Anders Sehen – Winter an der Ostsee

So früh, dass noch nicht einmal die Hundebesitzer am Strand unterwegs sind, und so spät, dass auch die letzten Spaziergänger bereits zu Hause sind, Eindrücke vom Ostseestrand auf dem Darß ganz früh am Morgen und weit nach Sonnenuntergang. Weiterlesen

Ganz ohne Touristen – Winter an der Algarve

An der Algarve ist fast ganzjährig Saison, drei Millionen Touristen haben 2017 an der Südküste Portugals ihren Urlaub verbracht. Nur in ganz wenigen Wochen im Winter stehen die Bettenburgen leer und die meisten Strandbars sind geschlossen. Weiterlesen

Caldas de Monchique – Natur pur im Hinterland der Algarve

Nur knapp 30 Kilometer entfernt von den Massenquartieren der Touristen an der Küste liegt im Hinterland der Algarve der Kurort Caldas de Monchique. Mit seinen Quellen, der überbordenden Natur und, zumindest im Winter, der Abgeschiedenheit und Ruhe ist er der perfekte Gegenentwurf zum Rummel an der Küste. Weiterlesen

Lost Places #02 – Der Convent von Monchique

Hoch über dem im Südwesten Portugals gelegenen Städtchen Monchique liegt der Convento de Nossa Senhora do Desterro. Das 1631 gegründete Franziskanerkloster ist seit dem großen Erdbeben von 1755 nur noch eine Ruine, im Inneren der Anlage hat sich allerdings ein Teil der prächtigen Wandverkleidungen mit Azulejos bis heute erhalten. Weiterlesen