Lost Place am Badestrand – Die „Verbotene Insel“ Wustrow bei Rerik

Die über 1000 m² große Halbinsel Wustrow, idyllisch gelegen zwischen Salzhaff und Meer am Ostseebad Rerik,  war seit den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts fast durchgehend in militärischer Hand und  wurde als Übungsplatz und Flakschule genutzt. Das ehedem beschauliche Landgut wuchs in diesen Jahren auf über 100 Wohnhäuser und diverse Funktionsgebäude inklusive eines Flugfeldes an. Die Wohngebäude waren mehrstöckig und boten einen für die Zeit nicht selbstverständlichen Komfort wie Balkone sowie eigene Küchen und Bäder. Nach dem Abzug der russischen Besatzer verfiel die Anlage und die Natur eroberte das Gelände zurück. Heute ist der Ort eine Geisterstadt und die restliche Halbinsel ein geschütztes Naturreservat. Es gibt Pläne einer Investorengruppe, den Ort als Luxusquartier wieder zu beleben und es gibt einheimische Initiativen, die bereits den Bau einer neuen Marina im Naturschutzgebiet verhindert haben und die die weitere Entwicklungen dort kritisch beobachten wollen.

Wegen militärischer Altlasten ist das Betreten des Geländes nur in geführten Gruppen möglich, seit diesem Jahr erstmals auch zu Fuß. Fotografische Eindrücke aus dem Lost Place am Badestrand.

 

 

 

Ich beschäftige mich fotografisch intensiv mit Lost Places wie Schloss Vitzenburg (hier und hier), den Beelitzer Heilstätten (hier und hier), früheren Funktionsgebäuden sowie Geisterstädten wie Craco und anderen Plätzen, an denen die Zeit stehen geblieben ist und der Verfall regiert (hier, hier sowie hier und hier)

error: Content is protected !!