Bauhausmuseum Dessau – Wenn der Neubau nicht zum Inhalt passt

Die Transparenz, die die Glasfassade nach außen hin vorgibt, wird im Inneren nicht eingehalten. Auch wenn die Bauhausleute „den Räumen, in denen wir leben, das Geschlossene nehmen“ wollten (Paul Scheerbart), so sind die Exponate aus 100 Jahren Bauhausgeschichte in dem neuen Museum in Dessau wie „in einer Art Bunker“ (Die ZEIT) ausgestellt. Weiterlesen

Hafen ohne Schiff – Der Berliner Westhafen im Dämmerlicht

Von den mehr als zehn Häfen, über die die Millionenstadt Berlin im vergangenen Jahrhundert mit Waren des täglichen Bedarfs beliefert wurde, war der Westhafen der Größte; zeitweilig war die Anlage in Moabit sogar Deutschlands zweitgrößter Binnenhafen. Von dem geschäftigen Treiben der damaligen Zeit ist heute nichts mehr zu erahnen. Weiterlesen

Schweigsame Mauern – Spurensuche in einem maroden Gutshaus #2

Das Gutshaus Rossin muss zu seiner Entstehung, vor rund 170 Jahren, ein sehr repräsentativer Bau gewesen sein und den Reichtum der Gutsbesitzer widergespiegelt haben. Die großzügigen Räume gruppieren sich auf zwei Etagen mit mit je 600 qm ringförmig um das zweiläufige Treppenhaus in der Mitte. Beleuchtet wurde die Treppe von einer achteckigen Glaskuppel im Dach, die heute, wie der große Rest des Hauses kaputt und zugemauert ist. Weiterlesen

Schweigsame Mauern – Spurensuche in einem maroden Gutshaus #1

Wohnsitz des Mecklenburgischen Landadels, zwei Weltkriege, Flüchtlingsunterkunft und zuletzt  Internat für Gastronomie-Lehrlinge in der DDR,  das Gutshaus Rossin in der Nähe von Anklam kann auf insgesamt 170 Jahre bewegter Geschichte zurückblicken. Zu sehen ist davon nicht mehr viel. Die Spuren sind verblichen, die Zeit und die wechselnden Regime haben sie unkenntlich gemacht. Weiterlesen

Deep Web – Audiovisuelle Installation im Kraftwerk Berlin

Deep Web heißt die immersive audiovisuelle Laser-Installation, die sechs Wochen lang im ehemaligen Kraftwerk Mitte in Berlin zu sehen ist. Lichtkünstler Christopher Baude und Komponist Robert Henke schaffen in dem monumentalen Industriebau eine beeindruckende Skulptur aus animierten Lichtlinien und multidimensionalen Klängen. Weiterlesen

Friedhof der Oldtimer #1- Wo Millionenwerte im Wald verrotten

Der Autohändler Michael Fröhlich hat ein ungewöhnliches Hobby. Er sammelt Oldtimer aus seinem Geburtsjahr  – und läßt sie auf seinem Grundstück in der Nähe von Düsseldorf  verrotten. 50 Fahrzeuge aus aller Welt, alle Baujahr 1950, darunter einen Rolls Royce und einen Jaguar-Sportwagen XK120  hat er dort, unter freiem Himmel, abgestellt und schaut ihnen beim Zerfall zu. Weiterlesen

Tanz den Holo – Kunst in der Waschkaue

Eine Perfomerin interagiert mit dem Holgramm eines Tänzers und reagiert auf dessen Bewegungen. Das Ongoing Project, das die rumänische Performance-Künstlerin Alexandra Pirici im Juni diesen Jahres in der ehemaligen Waschkaue der Kokerei Hansa in Dortmund entwickelt hat, bezieht seine Faszination aus dem Zusammenspiel eines echten Menschen mit einem virtuellen Körper in einer surrealen Kulisse. Weiterlesen

Ein Jahr Blickdicht|Fotografie – Ein Grund zum Feiern

Vor einem Jahr, am 25. Juli 2018, ist Blickdicht|Fotografie online gegangen. Danke allen regelmäßigen Besuchern für ihre Treue und ein herzliches Willkommen denjenigen, die diese Seite erst jetzt kennen lernen. Ich freue mich immer über Kommentare, Lob und Kritik per Kontaktlink unten auf der Seite. Weiterlesen